• Bio-Lebensmittel glutenfrei & Schwäbische Spezialitäten & Eier vom Bauernhof
Kartoffelsuppe kaufen - deftig und bodenständig essen

Kartoffelsuppe kaufen - deftig und bodenständig essen

Kartoffelsuppe mit Wirsing & Kartoffelsuppe mit Curry - Hausmannskost von Hohenfels

Alle Suppen finden Sie hier: Kartoffelsuppe & Co.

Kartoffelsuppe vom eigenen Herd, hausgemacht, denn Oma hat gekocht. Allen hat es immer geschmeckt. Gesund Essen war ihr wichtig. Kartoffelsuppe enthält nahrhafte Zutaten wie wertvolles Gemüse und geschmackvolle Kräuter. Selbstgekochtes vermittelt ein Gefühl von Heimat und Bodenständigkeit.Einfach ein gutes Gefühl. Kartoffelsuppe kaufen per Mausklick ist einfach. Aber Kartoffelsuppe ist nicht gleich Kartoffelsuppe. Wir kochen mit frisch geernteten Bio-Zutaten vom eigenen Hof. Unsere Bio-Kartoffelsuppe versende ich gerne und sie ist bei unseren Kunden sehr beliebt. Auch unsere Curry-Kartoffelsuppe und die Kartoffelsuppe mit 7 Kräutern wird gerne gekauft.

Und so koche ich alles ein  und mache es haltbar im Einwecktopf, eben wie früher. Ich erinnere mich an die Speisekammer meiner Oma. Die war meist voll Schätze. Obst, Gemüse, Marmelade und Suppe im Glas. Zur Saison kochte es immer auf dem Herd. Hausgemachte Erdbeermarmelade oder Zwetschgenmarmelade, Apfelmus oder Kirschen im Glas. Es schmeckte einfach unübertrefflich. Und ich denke so gerne an die Zeit zurück. Vor einiger Zeit gab mir meine Mutter ein uraltes Kochbuch mit Hausmannskost. Da steht von Kochen über Backen und Einkochen einfach alles drin. Als ich es bekam, konnte ich gar nicht mehr aufhören, darin zu blättern. Solche Bücher mit so unendlich vielen Rezepten und Ratschlägen gibt es heute gar nicht mehr. Gesundes Essen hat schon viele Gemüter beschäftigt. Selbst meine gute alte Kartoffelsuppe habe ich darin gefunden. Die Oma´s konnten auch noch richtig gut kochen und gaben ihr Wissen an die Töchter weiter. Haben wir heute etwa verlernt zu kochen? Ich glaube ein wenig schon. Zumindest kochen viele nicht mehr so deftig und bodenständig wie früher. Man findet ja nicht mal mehr viele Wirtschaften, in denen es Hausmannskost gibt. Schade eigentlich. Dabei ist die gute alte Hausmannskost kein Hexenwerk. Man nehme sich die Oma oder ein altes Kochbuch und dann ran an den Herd. Und kochen macht Spaß und das Selbstgekochte schmeckt dann besonders gut. Und man weiß es zu schätzen, weil man sich die Arbeit damit macht. Man bittet seine Gäste zu Tisch und wenn es dann allen schmeckt, ist das der größte Lohn.